Klimaschutz-Serie: Warum das Klima schützen?

In diesem Beitrag erfährst du etwas über den Klimawandel, die Treibhausgase und die Folgen der Erderwärmung. Diese Themen bringen oft negative Gefühle mit sich, die wir gemeinsam spüren. Durch deine Intuition kommst du zu deiner individuellen Lösung. Dieser Beitrag enthält eine Heilmeditation, in der wir in eine neue Welt eintauchen.

Warum sollten wir nicht so weiterleben können, wie wir es gewohnt sind? Warum sollten wir etwas ändern? Weil der Klimawandel voranschreitet!

Was bedeutet das? Es bedeutet, dass sich durch den Ausstoß von CO2, CH4 (Methan) und ähnlichen Treibhausgasen, das Klima erwärmt. Und dies mit weitreichenden Folgen. Aber zuerst dazu, wo Treibhausgase entstehen.

Wo entstehen Treibhausgase?

Kohlendioxid (CO2) entsteht, wenn fossile Energieträger, wie Erdöl, Gas oder Kohle verbrannt werden. Dies geschieht in der Industrie, dem Verkehr und in der Erzeugung von Wärme und Strom. Kohlendioxid braucht ca. 120 Jahre, bis es aus der Luft wieder abgebaut wird.

Methan (CH4) entsteht in der Landwirtschaft und hier vor allem in der Tierhaltung, aber auch beim Nassreisanbau. Weiters entsteht es beim Abbau der fossilen Energieträger und bei Mülldeponien und Kläranlagen. Methan wirkt sich ca. 25 mal stärker auf den Treibhauseffekt aus wie CO2 und verbleibt etwa 15 Jahre in der Luft.

Fluorkohlenwasserstoffe (FKW, HFKW) kommen bei Kühlsystemen zum Einsatz und als Treibgas in Spraydosen. Des Weiteren werden sie in der Industrie benötigt, zum Beispiel zur Herstellung von Flachbildschirmen und Solarzellen. Sie sind 100 bis 24.000 mal klimawirksamer wie CO2 und verbleiben zum Teil mehrere 100 Jahre in der Luft.

Dies sind die Bereiche, in denen Treibhausgase entstehen und nun können wir sehen, dass sie direkt mit unserem Leben und Alltag zu tun haben. Natürlich ist es wichtig, dass die Politik handelt, aber darauf müssen wir ja nicht warten. Wir können direkt und selbst handeln. Dazu später noch mehr. Zuerst noch zu den Auswirkungen der vermehrt ausgestoßenen Treibhausgase.

Welche Folgen hat die Erderwärmung?

Durch den vermehrten Ausstoß von Treibhausgasen, erwärmt sich unser Klima und dies auf der ganzen Welt. Das hat weitreichende Folgen:

  • vermehrte Extremwetterereignisse:
    • zunehmende Starkniederschläge mit Regen und Hagel
    • zunehmende Temperaturen führen zu Dürre und Waldbränden
  • steigender Meeresspiegel durch das Abschmelzen des Polareises
  • auftauender Permafrost, der Methan freisetzt
  • Gletscherrückgang
  • und vieles mehr, denn der Temperaturanstieg (vor allem über 1,5 Grad Celsius) hat ungeahnte Folgen. Tauen die Permafrostböden vollständig auf, tritt eine große Menge an hoch klimawirksamen Methan aus. Schmilzt das Polareis, führt dies nicht nur zu einem steigenden Meeresspiegel, sondern auch zu mehr Süßwasser im Ozean. Das wiederum hat Auswirkungen auf Meeresströmungen. Und vieles mehr.

Natürlich bringt der Klimawandel auch soziale Folgen mit sich. Besonders Menschen in Entwicklungsländern werden stärker von Hunger- und Wasserkrisen betroffen sein. Gesundheitsrisiken nehmen durch höhere Temperaturen zu. Und der steigende Meeresspiegel trifft viele Menschen in Küstenregionen.

Die Landwirtschaft muss sich an den Klimawandel anpassen und sie wird betroffen sein von vermehrten Ernteausfällen.

Dies sind nur einige Punkte der Folgen die möglich sind. Je nachdem, wie weit die Temperatur steigt, sind mehr oder weniger Folgen zu erwarten.

Nimm deine Gefühle in Bezug auf den Klimawandel wahr

Und nun möchte ich dich einladen, deine Gefühle wahrzunehmen.

Mache es dir gemütlich und spüre deinen Atem. Versuche nun deinen Verstand ruhig werden zu lassen und konzentriere dich ganz auf deinen Körper. Spüre den Boden unter deinen Füßen und lasse deinen Atem bis in deine Füße fließen. Atme ein und atme aus. Wenn Gedanken kommen, nimm sie wahr und lasse sie weiterziehen, ohne sie zu bewerten. Konzentriere dich dann wieder ganz auf deinen Atem. Mache das so lange, bis sich dein Verstand etwas beruhigt hat.

Und nun spüre in deinen Körper hinein. Wo nimmst du einen Druck, eine Enge oder ein anderes unangenehmes Gefühl wahr? Lasse den Atem dorthinfließen. Alles darf sein. Versuche das nicht aus dem Verstand zu machen, sondern ganz bei deinen Gefühlen und in deinem Körper zu bleiben. Lasse deinen Atem fließen. Mache das so lange, bis sich das unangenehme Gefühl bessert. Es muss nicht ganz weg sein, aber sich leichter anfühlen.

Atme nun nochmal tief durch, und nochmal, und nochmal.

Wir finden eine individuelle Lösung

Bleibe bei deinem Atem und deinem guten Körpergefühl. Aus dieser Ruhe und der guten Erdung heraus, können wir nun eine gute Lösung für dich finden. Ich leite dich zu deiner Intuition und du vertraust ihr 🙂

Atme nochmal tief durch und spüre deinen Körper. Spüre ihn tief und nun tauche ein in eine neue Welt, in eine Welt der Veränderung, der Wandlung. Das Klima hat das Wort und das Wetter wütet auf der Erde. Es zeigt, dass es nun notwendig ist, dass die Menschen achtsam handeln. Und nun, tun sie das, sie wandeln sich. Sie fangen an zu verstehen und beginnen umzudenken. Und dies geht rasch, weil es extrem ist.

Die Menschen fangen nun an, wirklich umzudenken. Sie steigen um auf erneuerbare Energie, sie hören auf mit dem Flugzeug auf Urlaub zu fliegen, weil es auch zu teuer geworden ist, und sie konsumieren achtsam. Sie kaufen regional, wo möglich und vieles Second-Hand. Die Wirtschaft passt sich an und es gibt wieder mehr Produkte aus Österreich und Europa. Sie sind etwas teurer, aber nachdem die Qualität besser ist, können sich die Menschen das leisten. Auch in der Landwirtschaft wird nun achtsamer mit dem Boden und den Pflanzen umgegangen und die Arbeit der Bauern und Bäurinnen wird wertgeschätzt. Besonders in der Landwirtschaft gab es große Veränderungen, weil sie aufgrund der Wetterextreme umdenken mussten und so Neues geschaffen wurde.

Schau sie dir an diese Welt. Und schaue, was dir darin gefällt. Fühle dich rein und nimm etwas raus, was für dich und für dein Leben jetzt sinnvoll und umsetzbar ist. Vielleicht möchtest du einmal ausprobieren wie es ist, weniger zu kaufen oder hauptsächlich regionale Produkte. Wie schön kann es sein, sich mit der eigenen Region auseinanderzusetzen und zu sehen, was hier alles produziert und angeboten wird. Das ist oft mehr, als man weiß und einem bewusst ist. Vielleicht möchtest du aber auch vom Auto umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel oder auf Fleisch verzichten. Spüre dich rein und wähle aus deinem Herzen heraus. Es gibt viele Möglichkeiten, das Klima zu schützen, bzw. etwas weniger zum Klimawandel beizutragen.

Mache es aus dem Herzen heraus und hab Freude dabei. Es darf leicht und lustig sein, nachhaltig zu leben. Es öffnet für Veränderung und bringt Neues in dein Leben. Das ist wirklich schön.

Und nun bitte ich dich, komme nun wieder ganz im Hier und Jetzt an. Spüre deinen Körper, spüre deinen Atem und schaue dich um. Nimm deine Herzensveränderung mit und fange gleich an. Ich wünsche dir viel Spaß dabei. Anschließend gibt es auch noch eine Meditation zum Thema, in der du tiefer in diese neue Welt eintauchen kannst.

Heilmeditation für eine neue Welt

Diese Heilmeditation führt dich in eine wundervolle neue Welt, in eine Welt der Gerechtigkeit und der neuen Möglichkeiten. Eine Welt, aus der du dir etwas mitnehmen kannst, in dein jetziges Leben – deine Lösung.

Jeder Schritt zu einem guten Leben ist ein wichtiger Schritt.
Ich danke dir für deine Zeit!

Alles Liebe,
Barbara

Links:

One thought on “Klimaschutz-Serie: Warum das Klima schützen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.