Organisationen

Du arbeitest im Nachhaltigkeitsbereich (Arbeit in Umweltorganisationen, sozialen Organisationen und ähnlichen)…

… dann unterstütze ich dich gerne dabei:

  • Nachhaltigkeitsthemen positiv, mutig und individuell anzuschauen
  • neue individuelle Lösungen zu finden
  • in der Organisation die Gefühle in die Arbeit miteinzubeziehen und dadurch mehr Freude, Leichtigkeit und Motivation zu erfahren
  • nach außen mutig und positiv zu kommunizieren

Wie genau ich das mache, erkläre ich gleich noch näher. Jetzt möchte ich dir einmal danken für deine Zeit, für dein Interesse und für deinen Mut neue Wege einzuschlagen!

Nachhaltigkeitsarbeit mit Gefühl verändert die Welt

Durch meine Arbeit im Bereich der Nachhaltigkeit, habe ich die Erfahrung gemacht, dass in Nachhaltigkeitsorganisationen die Mitarbeiter*innen ein hohes Engagement und eine hohe Motivation in ihre Arbeit mitbringen. Es ist ihnen, und auch der Zielgruppe der Organisationen, ein Anliegen, die Welt ein Stück besser zu machen und den Menschen, Tieren oder der Natur zu helfen. Sie beschäftigen sich viel mit den „Problemen der Welt“, wie zum Beispiel Armut, Gewalt, Umweltzerstörung, Klimawandel, Ausbeutung von Mensch, Tier, Natur oder ähnlichem.

Dies führt zu negativen Gefühlen wie Angst, Wut oder Frustration. Aus diesen Gefühlen heraus ist es nicht möglich langfristig nachhaltig zu handeln, es sind die positiven Gefühle, wie Freude, die uns dauerhafte Veränderungen im Leben möglich machen.

Um mehr Freude und Leichtigkeit ins eigene Leben zu bringen, ist es sinnvoll die eigenen Gefühle anzuschauen und zu spüren. Alleine das achtsame zulassen der Gefühle führt zu einem Wandel hin zu mehr innerer Klarheit und Zufriedenheit. Langfristig führt es zu mehr Freude und Leichtigkeit, und dadurch zu einem besseren Leben. Gleichzeitig entsteht auf seelischer und emotionaler Ebene Heilung. Dann kann wieder motiviert und voller Elan gearbeitet werden. Die Funken sprühen wieder nach außen und verändern die Welt. Hier unterstütze ich durch geführte innere Reisen.

Der nächste Schritt ist es, die Gefühle bezogen auf das Projekt/das Thema/… anzuschauen, zu spüren, zuzulassen. Dann schalten wir unsere Intuition als Wegweiserin ein, sie ist es, die uns zu neuen Lösungen führt. Auch dies leite ich intuitiv an.

Die Lösungen, die in jeder*jedem Einzelnen entstehen (wenn dies zum Beispiel im Team gemacht wird), werden anschließend gesammelt. Hier habe ich verschiedene Techniken, wie dies achtsam und liebevoll umgesetzt wird. Gemeinsam wird anschließend an einer gemeinsamen Lösung gearbeitet.

Wichtig ist mir, dass die Lösung nicht ich vorschlage, sondern, dass sie aus dir/euch heraus entsteht. Nicht der Verstand alleine hat das Sagen, sondern Hirn und Herz arbeiten zusammen. Das bringt neue, individuelle und zukunftsweisende Lösungen.

Beispiele für mehr Klarheit

Ich unterstütze dich dabei eigene, ganz individuelle Wege für deine Organisation zu finden. Du/bzw. ihr im Team findet eigenverantwortlich die für euch passende Lösung, euren Weg. Egal ob dies für eine interne Veränderung gedacht ist, oder ob die Kommunikation nach außen liebevoller und achtsamer gestaltet werden möchte. Ich unterstütze dich und euch gerne und bin schon jetzt stolz! Denn es ist mutig neue Wege zu gehen, und gleichzeitig ist die Zeit reif 🙂

Hier einige Beispiele:

  • Du arbeitest in einer Umweltorganisation und ihr macht Kampagnen für Bewusstseinsbildung. Euer Ziel ist es die Menschen dazu zu bringen ihr Verhalten zu einem nachhaltigen zu verändern. Gleichzeitig sammelt ihr Unterschriften um auf Unternehmen zuzugehen und hier eine Verhaltensänderung zu bewirken.
  • Du arbeitest in einer sozialen Organisation und euer Ziel ist es die Armut in Österreich zu bekämpfen. Ihr helft den Menschen durch unterschiedliche Projekte. Gleichzeitig bringt ihr eure Themen in die Öffentlichkeit um auf das Thema aufmerksam zu machen und Spenden zu lukrieren.

Mein Ansatz für beide Beispiele:

Häufig werden die Themen, die natürlich ernst und schlimm sind, so kommuniziert, dass viele Menschen Angst bekommen, wütend sind oder enttäuscht. Aus einer negativen Emotion heraus eine langfristige Veränderung zu bewirken ist wenig erfolgsversprechend.

  • Deshalb unterstütze ich euch, zuerst in euch die Gefühle wahrzunehmen, die ihr mit dem Thema verbindet, die in eurer Arbeit allgegenwärtig sind. Dadurch könnt ihr euch wieder positiver ausrichten.
  • Im zweiten Schritt führe ich euch auf eine intuitive Reise in der ihr neue Möglichkeiten entdeckt, wie die Kommunikation eures Themas mutig, positiv, liebevoll und achtsam zu den Menschen kommen kann.

Mutgeschichten als eine Lösungsmöglichkeit

Die Menschen liebevoll, achtsam und mutig anzusprechen fördert nachhaltiges Handeln. Die Zeit der Angstgeschichten ist vorbei, jetzt werden Mutgeschichten erzählt. Mutgeschichten zeigen, wie schön und einfach nachhaltiges Leben sein kann, sie zeigen die positiven Auswirkungen und animieren zum Nachmachen.

Wie geht es weiter?

Da meine Arbeit sehr individuell gestaltet ist, freue ich mich über ein persönliches und kostenloses Erstgespräch 🙂